LinkedIn
Bjorn Lomborg

Get the facts straight

16 Jun2019

Energiewende: Mehr Geld für die Forschung

Published by Börse Online

Anfang des Monats erklärte das britische Parlament, der Planet stehe vor einem " Klimanotstand". Damit war Großbritannien, nach Städten wie Los Angeles, London, Vancouver und Basel, das erste Land, das sich derart drastisch ­äußerte. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, was in der Klimapolitik falsch läuft: Politiker geben pompöse, Angst erzeugende Erklärungen ab, die von der wirtschaftlichen Realität völlig abgetrennt sind - und auch von der Lösung der Probleme, zu der sie angeblich beitragen sollen. Politische Rhetorik ist billig zu haben, aber deutliche Einschnitte bei den Kohlen­...

5 May2019

Der Klimawandel bedeutet nicht das Ende der Welt

Published by Capital

Spätestens seit dem Aufschwung der Bewegung Fridays for Future gilt der Kampf gegen den Klimawandel vielen Politikern als wichtigstes Ziel. Der Politologe Bjørn Lomborg hält das für falsch: Regierungen sollten ihr Geld für andere Dinge ausgeben

9 Apr2019

Globale Erwärmung – eine überhitzte Debatte

Published by Der Standard

Überall in der reichen Welt schwänzen Kinder die Schule und gehen auf die Straßen, um Maßnahmen gegen den Klimawandel einzufordern. Obwohl ihre Leidenschaft bewundernswert ist, ist ihr Fokus fehlgeleitet. Dies ist weitgehend die Schuld der Erwachsenen, die die Verantwortung dafür übernehmen müssen, dass sie Kinder unnötig mit dem Klimawandel ängstigen. Es ist kein Wunder, dass Schülerinnen und Schüler Angst kriegen, wenn Erwachsene ein derart schreckliches Bild der globalen Erwärmung malen.

8 Mar2019

Fleischfrei essen rettet das Klima nicht

Published by Frankfurter Allgemeine Zeitung

Zur Rettung des Planeten auf Fleisch zu verzichten, ist nun der letzte Schrei. Eine kürzlich veröffentlichte Studie suggeriert, eine drastische Reduzierung des Fleischkonsums sei „unabdingbar, um eine Klimakatastrophe zu verhindern“, so der britische „Guardian“.

13 Feb2019

1800 bis 2050: Der rasante Rückgang der Kindersterblichkeit

Published by Der Standard

Bessere Ernährung und die Bekämpfung von Aids sowie von Infektionskrankheiten werden weiterhin dafür sorgen, dass immer mehr Kinder ihren fünften Geburtstag erleben

7 Jun2018

Falscher Feueralarm

Published by Basler Zeitung

Die diesjährigen 1.-August-Feiern verliefen ungewöhnlich still. Fast alle Kantone hatten ein Feuerwerkverbot verhängt. Grund war die ausserordentliche Trockenheit und die damit verbundene Gefahr, dass Raketen, Vulkane und Böllerschüsse Brände auslösen. Die Schweiz ist dieses Jahr bisher von Waldbränden verschont geblieben. Nicht so andere Länder: Besonders hart getroffen wurde Griechenland. Dort rollte im Juli eine Feuerwalze über ein Dorf und zerstörte es völlig.

11 May2018

Nein, die Welt ist nicht dem Untergang geweiht

Published by Die Presse

Der Mensch hat eine Schwäche für schlechte Nachrichten. Die Medien reflektieren und prägen diese Vorliebe, indem sie Sorgen und panischen Ängsten Nahrung geben. Längere, langsame, positive Trends schaffen es weder auf die Titelseiten, noch liefern sie Stoff für einen Plausch am Arbeitsplatz. Also entwickeln wir eigenartige Fehlannahmen, insbesondere die Vorstellung, dass die überwiegende Mehrheit der Dinge im Begriff sei schiefzulaufen.

6 Feb2018

Dicke Luft

Published by KfW

Wie lässt sich die Erderwärmung bekämpfen? Dr. Bjørn Lomborg, Autor von „Apocalypse No!”, und Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, diskutieren über den richtigen Umgang mit dem Klimawandel und eine effektive Entwicklungshilfe.

24 Jan2018

Die Energiewende trifft besonders die Armen

Published by Die Welt

Kälteres Wetter bedeutet höhere Energiekosten – und für viele Menschen eine Menge Stress. Die Energie-Armen werden in Diskussionen der Industrieländer über Klimapolitik meist vergessen, doch sie tragen eine ungerechte Last.

25 Aug2017

Ungedeckte Schecks

Published by Cicero

Donald Trumps Kündigung des Pariser Klimavertrags ist ein Problem. Jedoch lassen sich auch so erhebliche Mängel am abkommen feststellen. Langfristig wird die Welt so oder so effizientere und tragbarere Alternativen finden müssen. An der Ankündigung des amerikanischen Präsidenten, die Beteiligung der USA an der einzig wirklichen globalen Klimaschutzpolitik, dem Pariser Vertrag, zu widerrufen, gibt es viel zu kritisieren. Donald Trump erkennt nicht an, dass die globale Erwärmung real ist. Er lag falsch, als er behauptete, China und Indien seien „die größten Umweltverschmutzer weltweit“. (China...

Pages