LinkedIn
Bjorn Lomborg

Get the facts straight

7 Jun2018

Falscher Feueralarm

Published by Basler Zeitung

Die diesjährigen 1.-August-Feiern verliefen ungewöhnlich still. Fast alle Kantone hatten ein Feuerwerkverbot verhängt. Grund war die ausserordentliche Trockenheit und die damit verbundene Gefahr, dass Raketen, Vulkane und Böllerschüsse Brände auslösen. Die Schweiz ist dieses Jahr bisher von Waldbränden verschont geblieben. Nicht so andere Länder: Besonders hart getroffen wurde Griechenland. Dort rollte im Juli eine Feuerwalze über ein Dorf und zerstörte es völlig.

11 May2018

Nein, die Welt ist nicht dem Untergang geweiht

Published by Die Presse

Der Mensch hat eine Schwäche für schlechte Nachrichten. Die Medien reflektieren und prägen diese Vorliebe, indem sie Sorgen und panischen Ängsten Nahrung geben. Längere, langsame, positive Trends schaffen es weder auf die Titelseiten, noch liefern sie Stoff für einen Plausch am Arbeitsplatz. Also entwickeln wir eigenartige Fehlannahmen, insbesondere die Vorstellung, dass die überwiegende Mehrheit der Dinge im Begriff sei schiefzulaufen.

6 Feb2018

Dicke Luft

Published by KfW

Wie lässt sich die Erderwärmung bekämpfen? Dr. Bjørn Lomborg, Autor von „Apocalypse No!”, und Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, diskutieren über den richtigen Umgang mit dem Klimawandel und eine effektive Entwicklungshilfe.

24 Jan2018

Die Energiewende trifft besonders die Armen

Published by Die Welt

Kälteres Wetter bedeutet höhere Energiekosten – und für viele Menschen eine Menge Stress. Die Energie-Armen werden in Diskussionen der Industrieländer über Klimapolitik meist vergessen, doch sie tragen eine ungerechte Last.

25 Aug2017

Ungedeckte Schecks

Published by Cicero

Donald Trumps Kündigung des Pariser Klimavertrags ist ein Problem. Jedoch lassen sich auch so erhebliche Mängel am abkommen feststellen. Langfristig wird die Welt so oder so effizientere und tragbarere Alternativen finden müssen. An der Ankündigung des amerikanischen Präsidenten, die Beteiligung der USA an der einzig wirklichen globalen Klimaschutzpolitik, dem Pariser Vertrag, zu widerrufen, gibt es viel zu kritisieren. Donald Trump erkennt nicht an, dass die globale Erwärmung real ist. Er lag falsch, als er behauptete, China und Indien seien „die größten Umweltverschmutzer weltweit“. (China...

10 Aug2017

Pariser Klimaabkommen ist nicht die Lösung

Published by Die Presse

Vor einer Woche haben die USA bei den Vereinten Nationen offiziell ihren Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen eingereicht. Dieser von Präsident Donald Trump forcierte Rückzug lässt das Land ohne eine politische Strategie in Bezug auf die globale Erwärmung zurück. Das ist alarmierend. Doch die weltweite Reaktion – eine verstärkte Betonung des Abkommens in Opposition zu Trump – bietet ebenfalls Anlass zur Sorge. Trumps Entscheidung hat zwei einander widersprechende Antworten nach sich gezogen. Einerseits erzählt man uns, dass dieser Schritt den Planeten gefährde. Der frühere US-Vizepräsident...

3 May2017

Trump und das Klima

Published by Welt

Präsident Trumps Verfügung, mit der er Obamas Umweltvorschriften für Kraftwerke außer Kraft gesetzt hat, schafft die wichtigste Maßnahme der USA zur Verringerung schädlicher CO2-Emissionen ab. Dies macht deutlich, wie gehaltlos das Pariser Klimaabkommen ist. Die Position der Wissenschaft ist eindeutig: Der Klimawandel ist real und überwiegend von Menschen verursacht. Obama verpflichtete deshalb Amerika zu größeren Anstrengungen bei der Emissionsreduzierung. Laut der Internationalen Energieagentur sagten die USA im Rahmen des Pariser Klimaabkommens zu, von 2013 bis 2025 bei der...

16 Apr2017

Von Bill Gates lernen

Published by Bayernkurier

Aus dem BAYERNKURIER-Magazin: Der Microsoft-Gründer setzt seine wohltätigen Mittel besonders effizient und wirkungsvoll ein. Jetzt kooperiert das Bundesentwicklungsministerium mit der Stiftung von Bill und Melinda Gates. Warum die Arbeit des Milliardärs ein Vorbild für Regierungen sein kann, analysiert Bjørn Lomborg. Jeder – von gewählten offiziellen Vertretern über Bürokraten bis hin zu Wählern und Steuerzahlern – kann von der weltgrößten gemeinnützigen Stiftung etwas über wirkungsvolle Ausgaben für Entwicklungshilfe lernen. Besonders relevant sind diese Lehren zu einer Zeit, da 56 Prozent...

20 Mar2017

Eine hohe Rendite für die Menschheit

Published by Neue Zürcher Zeitung

Seit Anfang 2016 gelten die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen. So ambitiös sie sind, so nutzenstiftend sind sie zugleich. Auch aus Anlegersicht sind sie interessant. Sicherlich lassen sich nicht alle Probleme auf der Welt mit Geld lösen, aber viele eben schon, oder zumindest lassen sie sich massgeblich lindern. Zu diesen zählen mehrheitlich jene, die von den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN Sustainable Development Goals, SDG) adressiert werden. Konkret handelt es sich um siebzehn Ziele (vgl. Grafik), die von der Staatengemeinschaft vor anderthalb Jahren...

26 Dec2016

War 2016 das beste Jahr überhaupt?

Published by Project Syndicate

Der allgemeinen Auffassung nach war 2016 ein furchtbares Jahr. Viele Länder sind von entsetzlichen Terroranschlägen erschüttert worden. Die Syrien-Krise hat Zehntausende von Menschenleben gefordert. Die Türkei hat Selbstmordattentate und einen gescheiterten Putsch überstanden. In über 70 Ländern ist die Freiheit eingeschränkt worden. Zu den politischen Schocks zählten der Brexit und Donald Trumps Sieg bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten – beide wurden weder von den Medien, noch von der politischen Elite vorhergesehen. Das Zika-Virus wurde zur gesundheitlichen...

Pages